• Du bist hier:
  • Winter
  • Skiarena Arlberg
Rotschrofenlift in Oberlech
Die Albonabahn

Die Skiarena Arlberg

Die Wiege des Alpinen Skilaufs - das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich mit 88 Aufstiegshilfen.

Der Arlberg (schneesicher von Ende November bis Anfang Mai), bietet all jenen, die abseits in Tiefschneehängen Ihren Spaß suchen, täglich neue Herausforderungen. Es gibt wohl kein Skigebiet in den Alpen, die soviele Abfahrtsmöglichkeiten bietet, daß selbst Ortskundige sich über neue „Varianten" unterhalten. Ein Paradies für echte und leidenschaftliche Skifahrer, denen der Sport ebenso wichtig ist wie das gemütliche Beisammensein.

Der Winter startet mit den traditonellen Skiopening. Nach den Weihnachtsferien werden am Arlberg die Pulverschneewochen ausgerufen. Wenn es in den Bergen am kältesten ist und schon reichlich „trockener" Schnee liegt, dann staubt´s abseits der Pisten. Ob von der Spitze der Valluga auf knapp 3.000 m oder dem Zürser Täli aus hat man fast unendliche Abfahrtsmöglichkeiten.

Der Weisse Ring

Seit über 60 Jahren steht der Weiße Ring für die gelungene Verbindung von Natur und Technik – für die Verbindung von Lech mit Zürs, Zug und Oberlech. Der Weiße Ring zieht Wintersportler von überall an, um sich in Lech Zürs zu beweisen. Die Herausforderung für die Wintersportler stellen dabei die 22 Streckenkilometer und 5.500 Höhenmeter dar

Heliskiing

Im pulsierenden Skigebiet in den Helikopter einsteigen und auf einem einsamen Gipfel ankommen, die eigene Line suchen, bis zur Hüfte in den Tiefschnee eintauchen und ihn bei jedem Turn meterhoch in die Luft pulvern.

Zur Wishlist hinzufügen:
In Lech Zürs am Arlberg zaubert Heliskiing das ganz große Tiefschneegrinsen ins Gesicht, egal ob das Gesicht bereits ein paar Fältchen zieren oder man sich diese erst noch verdienen muss.