online buchung

Anfrage +43 5552 28102

Anreise
Abreise
   

4-Tages-Adventzauber (4 = 3)

Ortskern von Dalaas, unser Nachbarort - Winterzauber im Klostertal
Ortskern von Dalaas, unser Nachbarort - Winterzauber im Klostertal

05.12. - 19.12.2014

4 Tage wohnen und NUR 3 Tage bezahlen gültig von SO - FR mit Frühstücksbuffet, Bioecke und Teebar, im Standart-Doppelzimmer EUR 108,00 bzw.  inkl. 3 Tages-Sonnenkopf Skipass EUR 172,00 pro Person/Aufenthalt. Der Wellnessbereich ist im oben genannten Preis bereits inkludiert.
> Buchungsanfrage


3-Tages-Ski-Fit Pauschale

23.01. - 06.02.2015

3 Übernachtungen mit sämtlichen Wohlfühlleistungen im Standart-Doppelzimmer inkl. 3 Tages-Sonnenkopf-Skipass EUR 230,00 pro Person/Aufenthalt. Der Wellnessbereich ist im oben genannten Preis bereits inkludiert. Aufpreis für das Skigebiet Arlberg EUR 41,00 pro Person. Dieser Skipass gilt auch am Sonnenkopf! Die Pauschale ist gültig von SO - FR.
> Buchungsanfrage


 

Frühlings-Pauschale (4 = 3)

Sonnenbaden - So kann man Ski fahren auch geniesen
Sonnenbaden - So kann man Ski fahren auch geniesen

15.03. - 27.03.2015

4 Tage wohnen und NUR 3 Tage bezahlen gültig von SO - FR mit sämtlichen Wohlfühlleistungen im Standart-Doppelzimmer inkl. 3 Tages-Sonnenkopf-Skipass EUR 221,00 pro Person/Aufenthalt. Der Wellnessbereich ist im oben genannten Preis bereits inkludiert. Aufpreis für das Skigebiet Arlberg EUR 41,00 pro Person. Dieser Skipass gilt auch am Sonnenkopf!

Buchungsanfrage


 
 
 
 

Die Wiege des alpinen Skilaufs - Neue Verbindungsbahn Lech-Warth ab Dezember 2013

Blick ins Klostertal
Blick ins Klostertal
Valluga Gipfel
Valluga Gipfel
Tiefschnee-Paradies Arlberg
Tiefschnee-Paradies Arlberg

Der Auenfeldjet verbindet Lech-Warth:

Die Verbindungsbahn von Lech am Arlberg nach Warth-Schröcken wird im Dezember 2013 eröffnet. Somit ist eine durchgehende Skiverbindung von Zürs am Arlberg nach Warth am Hochtannberg vorhanden und es wird zum größten zusammenhängenden Skigebiet in Vorarlberg. Mit den bestehenden 14 Bahnen von Warth - Schröcken erweitert sich das Skigebiet Arlberg auf insgesamt 94 Aufstiegshilfen. Das ist TOP Quality skiing.

Der Arlberg (schneesicher von Ende November bis Anfang Mai), bietet all jenen, die abseits in Tiefschneehängen Ihren Spaß suchen, täglich neue Herausforderungen. Es gibt wohl kein Skigebiet in den Alpen, die soviele Abfahrtsmöglichkeiten bietet, daß selbst Ortskundige sich über neue „Varianten" unterhalten. Ein Paradies für echte und leidenschaftliche Skifahrer, denen der Sport ebenso wichtig ist wie das gemütliche Beisammensein.

Der Winter startet mit den traditonellen Skiopening. Nach den Weihnachtsferien werden am Arlberg die Pulverschneewochen ausgerufen. Wenn es in den Bergen am kältesten ist und schon reichlich „trockener" Schnee liegt, dann staubt´s abseits der Pisten. Ob von der Spitze der Valluga auf knapp 3.000 m oder dem Zürser Täli aus hat man fast unendliche Abfahrtsmöglichkeiten.

Weltbekannt und ein MUSS für jeden guten Skifahrer ist auch der Weiße Ring, wo jedes Jahr das längste Skirennen der Welt stattfindet.

 Ob Wellen malen mit Skiern oder schneesurfen mit dem Snowboard. Einfach ein Genuß. Unser weltberühmtes Wintersportgebiet  bietet alles was das Herz begehrt. 

 

Ein Garant für Innovationen - Die Arlberger Bergbahnen

Die neue Galzigbahn - Weltneuheit - Einstieg über ein Riesenrad
Die neue Galzigbahn - Weltneuheit - Einstieg über ein Riesenrad
Buggelpisten, dass die Oberschenkel von selber wedeln
Buggelpisten, dass die Oberschenkel von selber wedeln
Arlenmähderbahn in St. Christoph
Arlenmähderbahn in St. Christoph
Winterklettersteig am Rendl in St. Anton am Arlberg
Winterklettersteig am Rendl in St. Anton am Arlberg

Perfekt gepflegte Pisten, ob blau oder schwarz, beste Gastlichkeit & höchster Service. Doch der ARLBERG bietet noch ein MEHR. Modernste Liftanlagen - Sesselbahnen für 8 Personen mit Haube und sogar Sitzheizung.

Seit November 2007 setzen die Arlberger Bergbahnen auf neueste Aufstiegstechnologie- eine Weltneuheit!

Die spektakuläre Seilbahn-Innovation basiert auf einem Riesenrad, das dem Gast einen ebenerdigen Einstieg in die 28 Gondeln ermöglicht. Jede Gondel wird über das Riesenrad auf Bodenhöhe gebracht und nach dem Einstieg wieder über das Rad nach oben gefahren. Neben diesem besonderen Einstiegskomfort begeistert die neue Galzigbahn mit einer dreifach erhöhten Förderkapazität. Damit gehören Wartezeiten im Tal endgültig der Vergangenheit an.

Ebenso faszinierend wie die Technik zeigt sich auch das Glasgebäude des Tiroler Architekten Georg Driendl. Dank der Transparenz der neuen Galzig-Talstation ist das beeindruckende Riesenrad mit seiner Beförderungstechnik von außen genauso gut zu sehen wie von innen.

 
 

WALCH'S LANDHAUS & CAMPING . Arlbergstraße 93 . A-6751 Innerbraz / Arlberg / Österreich . Telefon +43 (0)5552-28102 . Mobil +43 (0)664-4233211 . Fax +43 (0)5552-28115 .  info@landhauswalch.at . www.landhauswalch.at